Gemeinsame Jahrestagung

der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI) und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF)

Gemeinsame Jahrestagung

der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI) und des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF)

Kongressdetails

Oktoberfest, Kunstmetropole, Medienstadt und heimliche Hauptstadt

© Tourismusamt München

Die bayerische Landeshauptstadt, nur eine knappe Stunde von den Alpen entfernt und an der Isar gelegen, ist die drittgrößte und gleichzeitig eine der beliebtesten Städte Deutschlands. Unter ökonomischen Kriterien zu den Weltstädten gezählt, trifft Tradition hier auf Moderne und Vergangenheit und Zukunft begegnen sich in der Gegenwart. Die Stadt ist eine der wirtschaftlich erfolgreichsten und am schnellsten wachsenden Großstädte Deutschlands und einer der bedeutendsten Finanzzentren der Welt. Innerhalb Deutschlands gilt München als lebenswerteste Stadt und belegte unter 50 Großstädten weltweit in der Rubrik Lebensqualität 2014 den vierten Rang. In dieser Stadt, die bekannt ist für Weißwürste, Bier und viele Biergärten wird Dolce Vita gelebt, nicht umsonst heißt München auf Italienisch „Monaco di Bavaria“. Und wahrscheinlich auch deshalb gehört München mit weit über 12 Millionen Übernachtungen zu den beliebtesten Städtereisezielen Europas.

Als Universitäts-, Sport- und Kunststadt hat München einen sehr guten Ruf. Mit TUM und LMU werden gleich zwei Universitäten als „Eliteuniversitäten“ im Rahmen der Exzellenzinitiative gefördert und die Kunst- und Theaterlandschaft sucht ihresgleichen. Die Stadt wurde 1158 durch Heinrich den Löwen gegründet, aber der eigentliche Gründer des neueren Münchens ist König Ludwig der I., der von 1825–1848 regierte und die Stadt zu einer Kunststadt von europäischem Rang erhob. Von der langen Geschichte Münchens zeugen zahlreiche barocke, gotische und klassizistische Prachtbauten im Zentrum, die zum Teil nach dem zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut wurden. Einige davon befinden sich entlang der Maximilianstraße, der Nobelmeile Münchens, die man unbedingt einmal herunter schlendern sollte. Eine weitere Prachtmeile ist die Prinzregentenstraße, die über die Isar hinüber nach Bogenhausen führt. Da München trotz seiner 1,3 Millionen Einwohner relativ gemütlich und übersichtlich ist wird es manchmal auch „Millionendorf“ genannt. 

Weltweit bekannt ist München natürlich auch für sein Oktoberfest, das größte Volksfest der Welt, das jährlich über 6 Millionen Menschen aus aller Welt auf die Wies‘n zieht. Das Oktoberfest findet jedes Jahr von der zweiten Septemberhälfte bis Anfang Oktober statt. Typisch für München ist auch der Föhn, ein warmer Fallwind, der bei entsprechender Wetterlage einen wunderbaren Ausblick auf die Alpen erlaubt. Schließlich findet man mit dem Englischen Garten einen der größten innerstädtischen Gärten der Welt, der selbst bei Surfern einen hohen Grad an Bekanntheit und Beliebtheit erlangt hat. Denn tatsächlich bietet sich hier die einzigartige Gelegenheit zum „Riversurfen“: da die Wellen des Eisbaches bis zu einem Meter hoch schlagen, trifft man hier ganzjährig viele Wellenreiter an, die an Stelle eines Ozeans den Eisbach im Englischen Garten nutzen.


© www.muenchen.de